Auge in Wachtrance

Medhypnose

Gesundheit für den Körper

Wohlbefinden für die Psyche

geburt0 Geburt 2 Geburt 3

Hypnoseausbildung für Hebammen

"Wie Innen so auch Außen" lautet das hermeneutische Gesetz. Gute Vorbereitungen auf Verlauf von Schwangerschaft und Entbindung verhelfen zu einem natürlichen und angemessen schönem Ablauf. Frauen lernen in der Vorbereitung Selbstinduktion von Hypnose.

Über Atemtechnik gehen sie in ruhige Zustände und im ruhigen Zustand werden die Techniken von hypnotischer Anästhesie gelernt. Dadurch wird eine Frau in die Lage versetzt, sich selbst zu beruhigen und den Vorgang der Geburt vollbewusst zu erleben.

Die Aufnahmen stammen von einer Frau, die 14 Tage vor der ersten Entbindung zu mir kam. Sie hatte noch nie vorher Entspannungstechniken gelernt und hatte keinen Vorbereitungskurs besucht. Ein Jahr später hat sie mir stolz ihr Baby gezeigt und gab mir einen kurzen Bericht über die Geburt, den ich so oder ähnlich immer wieder als Rückmeldung bekomme: ein eng gefasster zeitlicher Rahmen für die Dauer der Geburt, ein natürlicher Verlauf und schöne Bilder und Erinnerungen.

Hier zeigt sich Hypnose von ihrer schönsten Seite: Bewusst werden Vorbereitung und Geburt erlebt, gleichzeitig werden die schmerzlichen Seiten ausgeblendet.

Durch erlernte Selbstinduktion von Trance und Anästhesie wird durch die Hilfe zur Selbsthilfe für die Entbindung ein innerer Raum für ein ruhiges Erleben der Geburt geschaffen.

Hypnotisch erarbeitete Abläufe eines Ereignisses haben die Tendenz, sich gemäß der vorgestellten Bilder zu realisieren.

Startseite

Medhypnose Harald Krieger Dipl. Psych.